„Gewiss ist ein solches Studium, eine solche Auslegung und eine solche Propaganda der Hegelschen Dialektik außerordentlich schwierig, und die ersten Versuche in dieser Richtung werden zweifellos mit Fehlern behaftet sein. Aber nur der macht keine Fehler, der nichts tut.“ (Lenin)

Das erste Projekt der Gesellschaft ist die Lektüre und Diskussion der Hegelschen Grundlinien der Philosophie des Rechts.

Die Gesellschaft hat sich zum ersten Mal am 06.05.2014 getroffen und ist offen für Interessierte. Tatsächlich haben sich vor allem nach unseren jährlich stattfindenden Tagesseminaren weitere materialistische Freundinnen und Freunde der Hegelschen Dialektik unserem Kreis angeschlossen.

Bis Juli 2021 haben wir uns alle zwei Wochen freitags, um 17.30 Uhr, getroffen. Nach mehr als sieben Jahren Diskussion haben wir im Juli die gemeinsame Lektüre der Grundlinien der Philosophie des Rechts abgeschlossen. Für den 23. Juli 2022 planen wir einen Workshop, bei dem wir unsere Diskussionsergebnisse vorstellen werden und allen Interessierten den Beginn der Auseinandersetzung mit Hegel so erleichtern wollen. Außerdem erarbeiten wir derzeit ein Reflexionspapier zur Arbeit unseres Lesekreises.

E-Mailverteiler: lesekreis-rechtsphilosophie [at] googlegroups.com

Ankündigung Workshop

Ankündigungstext Lesekreis

%d Bloggern gefällt das: