Die Einführung des Kapitalismus in Russland – Veranstaltung mit Felix Jaitner

Freitag, 22. Juli .2022 | 19 Uhr | Goetzstraße 7

Seit dem Beginn des völkerrechtswidrigen russischen Angriffs auf die Ukraine werden die Ursachen des Krieges häufig aus den Launen Putins oder dem proto-faschistischen Charakter des Regimes begründet, ohne beides näher zu erläutern. Die ökonomischen und politischen Ursachen des Krieges in der Ukraine, aber auch anderer Krisen und Konflikte im postsowjetischen Raum geraten dadurch außer Acht. Dabei lassen sich grundlegende Dynamiken und Tendenzen feststellen, die alle postsowjetischen Staaten prägen und die eine wichtige Ursache für die Kriege und gesellschaftlichen Instabilitäten der Region sind. Die Entstehung eines oligarchischen Kapitalismus in Russland und der Ukraine sowie die zunehmend aggressive russische Außenpolitik stehen jedoch in einem direkten Zusammenhang zu den „sowjetischen Vielfachkrisen“. Diese werden in dem Vortrag ausführlich erläutert und damit die Hintergründe für den aktuellen Krieg beleuchtet.

Felix Jaitner ist Politikwissenschaftler. Er veröffentlichte 2014 „Einführung des Kapitalismus in Russland. Von Gorbatschow zu Putin“ im VSA-Verlag. Nach dem Beginn der russischen Invasion am 24.2.2022 äußerte er sich unter anderem in Analyse & Kritik und Radio Corax über Hintergründe des Krieges.

Bitte bleibt bei Krankheitssymptomen zu Hause und tragt eine Maske während der Veranstaltung.

Jelzin lässt das Parlament beschießen, Moskau 1993.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: