Senza chiedere permesso – Wir brauchen keine Erlaubnis

Screening und Filmgespräch

Präsentiert von Jungle World & Cinémathèque Leipzig

13.09.2017 | 19.30 Uhr | naTo, Karl-Liebknecht-Straße 46

Italien 2014, OmU, Dok, 87 min, Regie: Pier Milanese, Pietro Perroti

Italienisch mit deutschen Untertiteln / Italian with german subtitles / Versione italiana con sottotitoli tedeschi

Im Jahr 1969 zieht der junge Bäcker Pietro Perotti aus dem Turiner Hinterland in die Metropole. Sein Ziel ist das legendäre FIAT-Werk Mirafiori, wo er eine Karriere als Berufsrevolutionär anstrebt. Die Mirafiori war zu diesem Zeitpunkt längst bekannt als ein Zentrum der autonomen italienischen Arbeiter*innenbewegung, deren Kämpfe just im Heißen Herbst 1969 einen Höhepunkt erreichten. Die Lebensgeschichte Perottis ist von nun an aufs engste mit den turbulenten Entwicklungen in der Mirafiori verbunden. Wilde Streiks, Demonstrationen durch die Fabrik, militante Streikposten und Werksbesetzungen zeugen von einem in Deutschland kaum vorstellbaren Niveau der Konfrontation in den Klassenkämpfen.

Perotti hat stets daran gearbeitet, diesem Protest eine Sprache, einen eigenen kulturellen Ausdruck zu verleihen. Er verteilt Flugblätter, druckt Zeitungen und produziert subversive Aufkleber, die in der ganzen Fabrik zirkulieren. Auch an der kreativen Ausgestaltung der Demonstrationszüge beteiligt sich Pietro durch die Anfertigung von Kostümen und grotesken Masken, die eine lustvolle, anarchische und karnevaleske Atmosphäre der Kämpfe erzeugen. So trägt er zu einer proletarischen Gegenöffentlichkeit bei, in der sich die Erfahrungen, Wünsche und Analysen der Arbeiter Geltung verschaffen können.

Um die verzerrenden Darstellungen der bürgerlichen Presse zu korrigieren, beginnt Perotti, Arbeitsalltag und Bewegung mit dem Fotoapparat und einer Super-8-Kamera zu dokumentieren. Der Film Senza chiedere permesso integriert einige dieser zeitgenössischen Aufnahmen und ermöglicht so einen besonders intimen Einblick in die Stimmung jener Jahre.

Vor dem Film leitet Johannes Hauer (translib Leipzig) thematisch in den Film ein. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Diskussion. Moderiert wird die Veranstaltung von Thorsten Mense (Jungle World)

senzachiederepermesso.org

foto-fiat-1980_0019

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: